NeuroCheck 3D Bildverarbeitung

3D-Bildverarbeitung im Takt des Produktionsprozesses

Inline-Systeme arbeiten in der dritten Dimension

Heute wird industrielle Bildverarbeitung über alle Stufen der Wertschöpfungskette innerhalb von Produktionsprozessen erfolgreich eingesetzt. Innovative 3D-Technologien ermöglichen hierbei die Absicherung und Objektivierung von Fertigungsprozessen und schaffen so schnelle Qualitätsregelkreise im Takt der Produktion. 

Der Schlüssel zur produktionssicheren Anwendung ist die Verfügbarkeit von 3D-Sensoriken unterschiedlichster Technologien. NeuroCheck stellt die Plattform zur Einbindung innovativer Sensorik und damit die Basis für leistungsfähige Systemlösungen:

  • Laser-Triangulation
  • Streifenlicht-Projektion
  • Time-of-Flight
  • Konfokal-Mikroskopie
  • Fokusvariation
  • Lichtfeld-Technologie
  • Holographie

Mit dem Umfang an eigener 3D-Funktionalität der NeuroCheck 3D-Xtension und darüber hinaus, die über das offene Plug-In-Interface erweiterbare Bibliotheksfunktionalität sind vielseitige Applikationslösungen in allen Branchen mit NeuroCheck umsetzbar.

NeuroCheck 3D-Xtension » Anwendungsbeispiele

Alles dicht » 3D-Positionsbestimmung eines Dichtungsdeckels

Bevor durch einen Waschvorgang überschüssiges Öl und andere Produktionsrückstände von einem Bauteil abgewaschen werden, wird dessen Flansch mit einem Dichtungsdeckel verschlossen. Die Abdeckung soll verhindern, dass Waschflüssigkeit ins Innere des Bauteils eindringen und die Funktion beeinträchtigen kann.

Zur Überprüfung des korrekten Sitzes des Dichtungsdeckels mit ca. 40 cm Durchmesser wird zunächst die vollständige Bauteiloberfläche vor der Deckelmontage in 3D erfasst. Auf der Dichtfläche des Bauteils werden Referenzpunkte gesetzt, um die Lage zu bestimmen. Nach der Deckelmontage werden Referenzpunkte auf dem Deckel vermessen und mit den zuvor erfassten Positionen verglichen. Liegen die Positionsabweichungen zwischen den beiden Messungen innerhalb der Toleranz, ist der Deckel dicht.

NeuroCheck 3D-Xtension: 3D-Positionsbestimmung eines Dichtungsdeckels (Abbildung © NeuroCheck)

Alles korrekt » Hochdetailliertes Vermessen von Dispensraupen

NeuroCheck 3D-Xtension: Vermessen von Dispensraupen (Abbildung © NeuroCheck)

Klebe- oder Dichtmittelbahnen, die mit Dispensern aufgebracht werden, müssen höchste Qualitätsanforderungen erfüllen, um die Funktion des Bauteils zu gewährleisten. NeuroCheck bietet die geeignete Sensorik, um Dispensraupen hochdetailliert zu erfassen und auszuwerten. Im vorliegenden Anwendungsfall werden die Bahnen hinsichtlich Auftragungsdicke, Höhe und Lage gegenüber einer Referenzposition untersucht und vermessen. Die Prüfung erfolgt direkt nach dem Dispensprozess auf der Bauteiloberfläche.

NeuroCheck 3D-Xtension: Vermessen von Dispensraupen detailliert (Abbildung © NeuroCheck)

Alles am rechten Platz » Pinstecker – Pinposition und Pinhöhe

Für die Vielzahl an unterschiedlichen Steckerarten und Aussehen der Pins eignet sich nicht immer dasselbe Setup einer Sensorik. Tiefliegende Pins in beengten Umgebungsbedingungen können nicht mit dem typischen triangularen Ansatz geprüft werden. Hierfür eignet sich bestens ein Sensor auf Basis der Lichtfeld-Technologie.

NeuroCheck prüft Stecker auf folgende Kriterien: 

  • Taumelkreis der Pins bezogen auf das Koordinatensystem
  • Höhenmessung der Stecktiefe der Pins
  • Detektion der Kodierung des Steckers
  • Ausspritzfehler am umspritzten Kunststoff
NeuroCheck 3D-Xtension: 3D-Vermessung von Pinsteckern (Abbildung © NeuroCheck)
NeuroCheck 3D-Xtension: Pick-and-Place von Gehäusebauteilen (Abbildung © NeuroCheck)

Alles im Griff » Pick-and-Place von Gehäusebauteilen

Die abgebildeten Gehäusebauteile werden auf Paletten an das Materialförderband angeliefert und in den nachfolgenden Prozessschritten weiterverarbeitet. Ein Roboter greift dazu die auf der Palette gestapelten Bauteile nacheinander ab und platziert sie auf dem Band. Für einen erfolgreichen Greifvorgang benötigt der Roboter genaue Lageinformationen zu jedem Teil.

Mit der NeuroCheck 3D-Xtension lässt sich eine 3D Pick-and-Place-Aufgabe einfach und schnell umsetzen. Durch die flexiblen Schnittstellen der NeuroCheck Basissoftware und den generalisierten Kalibriervorgang kann jeder gängige Robotertyp mit den benötigten Bauteilkoordinaten versorgt werden, um den Greifprozess durchzuführen.

Kontakt zu NeuroCheck (Abbildung © designed by Pressfoto – Freepik.com)

Wir sind für Sie da

Für Qualitätskontrolle per industrieller Bildverarbeitung sprechen neben wirtschaftlichen Überlegungen insbesondere die gewonnene Objektivität sowie die hohe Reproduzierbarkeit und Verfügbarkeit im Vergleich zur manuellen Prüfung. Lassen Sie uns gemeinsam überlegen, wie wir Ihre Prüflösungen im 3D-Umfeld optimal auf Ihre Anforderungen abstimmen können. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Unsere erfahrenen Experten beraten Sie kompetent und umfassend

Copyright-Vermerk zu den verwendeten Fotos auf dieser Seite:

Abbildungen Header, 3D © NeuroCheck
Abbildung Kontakt © designed by Pressfoto – Freepik.com