NeuroCheck Mustererkennung

Erkennung von Mustern in großen Datenmengen

Anwendungsbeispiele für Mustererkennung

Bei der Mustererkennung geht es ums Finden bestimmter Formen und geometrischer Strukturen. Auch Barcodes, Klarschrift oder beliebige Symbole können zur Identifikation von Teilen herangezogen werden. Um aber genaue, zuverlässige und wiederholbare Ergebnisse zu erhalten, muss das Bildverarbeitungssystem trainierte Muster schnell und exakt abgleichen können. Die von NeuroCheck verwendeten neuronalen Netze können anhand von Beispielen die Erkennung beliebiger Muster erlernen und sind somit flexibel an die unterschiedlichsten Aufgaben anpassbar. 

NeuroCheck Mustererkennung auf einer Platine (Abbildung © NeuroCheck)

NeuroCheck prüft Platinen

Zur NeuroCheck Mustererkennung gehört das Erfassen von grafischen/geometrischen Elementen und Textmustern, wie beispielsweise Barcodes oder Beschriftungen, die bestimmte Vorgaben in ihrem Aussehen erfüllen müssen. Auch die Anordnung von Elementen auf Platinen kann über die Mustererkennung überprüft werden. In Produktion und Technik hat die Mustererkennung im Rahmen der industriellen Bildverarbeitung ihren festen Platz in der Qualitätssicherung.

Kontakt zu NeuroCheck (Abbildung © designed by Pressfoto – Freepik.com)

Ihr Kontakt zur NeuroCheck

Sie suchen für die wiederkehrenden Muster in Ihren Produktionsprozessen eine zuverlässige Methode zur Qualitätssicherung? Dann sollten Sie mit unseren Experten aus dem Engineering Center sprechen. So erreichen Sie uns:

  • Anfragen an unseren Vertrieb » E-Mail
  • Telefonische Beratung unter +49 7146 8956-0

Copyright-Vermerk zu den verwendeten Fotos auf dieser Seite:

Abbildung Header © NeuroCheck
Abbildung Muster © designed by photocrew – Fotolia
Abbildung Kontakt © designed by Pressfoto – Freepik.com